ou panne

September 5th, 2009

es scheint, als wöllte mich amerika echt nicht mehr hier haben. mein wochenende hat super gestartet! hab gestern abend (freitag) eine autopanne gehabt und musste meinen gastvater um halb elfe anrufen, um uns zu holen… an alle autounterbodends dieser welt: was hab ich euch getan, dass ihr immer bei mir teile abkrachen lassen müsst???

und als wäre das nicht genug hab ich heute morgen (samstag) mein fenster öffnen wollen und das ganze haus geweckt, weil der alarm losgegangen isch…

ja amerika – bald bisch mich los! ich mag dich auch nicht!  

NY und US OPEN

September 1st, 2009

hallö!

am wochenende hab ich mich also au mal wieder ans tageslicht getraut. sonntag gings ab nach new york: central station, flat iron building und der central park…

grant central

flat iron

hier mit ner freundin, die ich in californien kennengelernt hab…

karusell

im karusell im central park – des fetzt fai richtig!

pfui

und ich hab jetzt au mal den cowboy auf m times square gesehen 🙂 pfui isch der bäh!

und heute montag bin ich dann mit meiner gast-familie zu den US Open gegangen:

us open

us open stadion

aussicht von oben

stadion

im arthur ashe stadium…

und hier für die tennis-fans ein paar spieler, die ich erwischen konnte:

federerwilliams

roger federer und serena williams (gewinner des letzten jahres)

haasbeide

tommy haas und links victoria azarenka gegen alexandra dulgheru im louis armstrong stadium…

außerdem isch Martina Navratilova an mir vorbei gelaufen, aber ich hab die kamera leider net rechtzeitig raus bekommen 🙁

und jetzt gehts wieder los in eine langweilige arbeitswoche…

liebe grüße und bis „bald“, dann komm isch wieder 6300 km over the sea 🙂

aaalter schwede!!

August 28th, 2009

hallole!

leider wurde ich von meinem schwesterherz ertappt, ich hatte mich eingebuddelt…

aber hier bin ich wieder und alter schwede, war ich heute essen 🙂 mein gastvater wurde von einem seiner klienten in einem yachtclub in conneticut zum essen eingeladen und da meinte er zu mir, komm doch mit, wird nett… hier mal meine aussicht während des 3-gänge-menüs:

hamma

haaaamma

als vorspeise gab es eine cremige meeresfrüchte suppe und wär hätte gedacht, dass die durch sherry eine absolute delikatesse wird. als hauptspeise ein hühnchenfilet im blätterteigmantel mit gemüse und das dann der nachtisch:

hamma

noch dazu wird man da behandelt wie eine königin (das essen isch dafür au echt teuer genug) aber des war sooo geil! also an alle die mal richtig eifersüchtig sein wollen – das ist eure chance!

…so jetzt geh ich mich wieder einbuddeln… grüße von 6300 over the sea unter der erde

amerika stinkt und sowieso isch alles doof

August 12th, 2009

hallo,

hab gestern ralph und mülli am flughafen verabschiedet und es war genauso schwer, wie wir alle dachten…

mit gepäck

ralph und mülli mit m gepäck am bahnhof. man darf ja zwei koffer a 23 kg oder 50 lbs mitnehmen. ralph hatte 48 und 50 lbs und mülli hatte 18 und 22.6 kg – also grad nochmal so gut gegangen 🙂

alles doof

und noch doofer

hier beim tschüss sagen… weiss net wie ich die letzten 6 wochen hier so überleben soll, aber mülli meinte au, was net tötet härtet ab! hab euch oben noch die restlichen bilder von californien reingemacht… empfangt mir also die mülli lieb und gut und passt gut auf sie auf ehe ich das wieder machen kann!!

und für alle wos noch net wissen, wir haben übrigens familienzuwachs bekommen in ebni:

jackson

das ist jackson, der sich schon ganz arg drauf freut mich dann kennen zu lernen und die zeit davor mich halt immer versucht zum lachen zu bringen 🙂

schick euch viele tränen 6300 km over the sea…

c2

August 5th, 2009

und hier geht das „abenteuer westküste“ weiter…

den zweiten tag in san francisco verbrachten wir erst mit einer kleinen rundfahrt um san francisco mal von oben und die golden gate bridge zu sehen:

frisco neblig

frisco neblig2

goldengate

alcatraz:

alca

leider konnten wir nicht auf die insel gehen, da die touren ausgebucht waren…

da die bilder aber etwas neblig waren, sind wir auf eigene faust nochmal losgezogen und sind auf den coit tower ums nochmal bei schönem wetter von oben zu sehen:

frisco schön

crook

hier ich vor der „crookede street“ die bekannt isch, weil se so in zickzack form und so schön bepflanzt isch 🙂

am nächsten morgen gings dann los nach los angeles… hier konnten wir mal das amerika sehen, wie mr sichs immer so bissle vorstellt – alles sooo weit:

sooo weit

und dann… welcome to

hollywood

hotel

hier ein bild von unserer hotelanlage. sind nur 10 minuten von der innenstadt weg, vom walk of fame, dem kodak theatre, und und und…

kodakth

für alle net film-freaks, hier sind immer die oskar-verleihungen…

walkof

und hier haben wir natürlich den stern-der-sterne-sofort entdeckt 🙂

und hier noch ein bild von l.a. von oben:

lasky

allerdings ischs in l.a. sauheiss und des wetter macht sehr platt. aber s isch ne nette abwechslung zu san francisco! haben uns heute auch schon die volle star-dosis gegeben. erst waren wir bei madame tussauds und danach haben wir eine star-home-tour gemacht. haben unter anderem die häuser von charlize therone, christina aguilera (früher ozzy osbournes haus), george clooney (da hat er wohl aber net allzu lang gewohnt), marilyn monroe und das apparment gebäude von matthew perry und lindsey lohan, und fimsets (unter anderm oceans 11, charmed, der pate…) und sooo viel anderes… selbstverständlich sind wir auch an michael jacksons haus vorbei gefahren, der übrigens direkt gegenüber von elvis gewohnt hatte und immer angst hatte, dass er wie elvis sterben könnte…

wie würden wir die städte bisher beschreiben?

ralph über san francisco: “ kann mir mal jemand ein skateboard geben?“ „ich will jetzt ein skateboard!“

ich über l.a.: „hilfe, ich dehydriere!“ (ralph und mülli lachen mich ständig aus 🙁 )

what a feeling…

August 2nd, 2009

hallole!

da ich weiß das manche leute, keine namen hier! (mama und maggy) neue bilder sowas von net abwarten können, hier ganz schnell nachschub:

am freitag haben wir mülli bei ihrer gastfamilie abgeholt waren frühstücken, dann am strand und dann noch einkaufen ehe wir mit schupfnudeln und sauerkraut müllis abschied von ihrer gastfamilie gefeiert haben.

pt pl

lobby lobbster

und wir habens nach einem jahr mal geschafft hummer zu essen, weil des wohl n absolutes muss isch, wenn man an der küste isch 🙂

die ersten bilder aus californien findet ihr oben unter C1, werd die reihenfolge einfach so über die woche weitermachen und ihr könnt dann ja nach und nach schaun, werds hier unten dann net jeden/jeden zweiten tag ankündigen 🙂

vermiss euch alle sehr schrecklich! liebe grüße 6300 km over the sea

all you can eat

Juli 31st, 2009

hallole!

heute war all-you-can-eat bei einer kleinen farm hier um die ecke… zitat ralph: „amerika hat dich schon ein bisschen verändert. früher hätt ich zu jeder tageszeit, sogar glei nach m mittagessen, gegen dich wettessen gemacht, aber jetzt…“ 🙂

hier ein bild von unserem endergebnis:

JAMMI

das sind:

9 melonenstücke, 5 maiskolben, 36 ribknochen (des entspricht 1,5 kg) und 5 abgenagte hühnchen… der besitzer kam irgendwann und meinte, wenn er des sieht muss er heulen und sein urlaub müsse er auch verkürzen. alle haben jedenfalls gut gelacht und mir war mächtig schlecht am schluss 🙂

einen vollen magen 6300 km over the sea!

just die amis und ralph isch da!!!

Juli 29th, 2009

halli hallole!!

also zuerst mal: ralph isch da – juhu – tschackatschacka! bilder von den ersten paar tagen gibts oben bei „r“ 🙂 (ich machs euch mit absicht immer bissle schwer)

dann…. just die amis, schaut euch mal den kassenzettel an:

sooo lang

und des für 1 (in zahlen: EINS) produkt… hauptsache umwelt schonen!

liebe grüße über 6300 km over the sea! nächste bilder kommen freitag nacht 🙂

summer´s calling – beachtime!!

Juli 20th, 2009

hallole zusammen!

mein wochenende war nicht so sehr spektakulär. war am samstag mein gastkind im camp besuchen und am sonntag war ich dann mit n paar mädels am strand in long island

beach-025.jpg

viel aufregender wirds dann ab donnerstag wenn endlich mein RALPH da isch… ich freu mich scho wie a zäpfle!

viele liebe grüße von 6300 km over the sea

just the amis and boston

Juli 14th, 2009

hallo liebe liebenden!

hier mal wieder die neusten nuus… mülli und ich haben wieder spannende entdeckungen der amis gemacht:

just the amisjust the amis

ich erspar mir mal wieder jeden kommentar, isch ja gut, dass mal einer gesagt hat 🙂

oben in der leiste unter „B“ findet ihr den überriesen beitrag über boston und unser historisches abenteuer wochenende… viel vergnügen!

viele grüße 6300 km over the sea